Honorar

Grundsätzlich bestimmt sich das Honorar des Rechtsanwaltes nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Bei den meisten Rechtsstreiten ist für die Höhe der einzelnen Gebühren der sog. Gegenstandswert, also meistens der streitgegenständliche Forderungswert oder der wirtschaftliche Wert der Sache, maßgebend. Für einen Teil der anwaltlichen Tätigkeit, so beispielsweise in Straf- und Bußgeldsachen sind sog. Rahmengebühren vorgesehen. Hier gibt das Gesetz lediglich einen Gebührenrahmen vor, in dessen Grenzen sodann nach Umfang und Schwere der Tätigkeit, Bedeutung der Sache etc., der Betrag nachprüfbar im anwaltlichen Ermessen festgesetzt wird.

Wichtiger als die eigentlichen Beträge ist aber die Kostentransparenz. Die voraussichtlich anfallenden Kosten werden von Rechtsanwalt Enrico Engelhardt grundsätzlich vor der anwaltlichen Tätigkeit im Beratungsgespräch erläutert.

Für Rechtsberatungen gibt es ab dem 01.07.2006 keine gesetzliche Regelung mehr, hier ist mit dem Mandanten ein konkretes Honorar zu vereinbaren. Dies geschieht am Beginn des Beratungsgespräches.

In besonders komplexen, besonders werthaltigen Angelegenheiten oder auch im Rahmen einer dauernden geschäftlichen Beratungsbeziehung kann die Vereinbarung von Honoraren abweichend vom RVG sinnvoll sein. Dies geschieht zumeist als

  • Pauschalhonorar
  • Stundenhonorar

Beim Pauschalhonorar wird für die gesamte anwaltliche Tätigkeit ein fester Pauschalbetrag für die konkret zu erbringende Leistung fest vereinbart. Beim Stundenhonorar wird ein Betrag je Arbeitsstunde des Anwaltes festgelegt, der später mit einem konkreten Tätigkeitsnachweis abgerechnet wird. Die Honorarsätze werden im Einzelfall festgelegt.

Selbstverständlich arbeitet Rechtsanwalt Enrico Engelhardt auch mit den bekannten Rechtsschutzversicherungen zusammen. Verfügt ein Mandant über eine solche, so wird vor Beginn der Tätigkeit eine Kostenschutzzusage durch ihn eingeholt, und der Mandant ist damit vom Kostenrisiko befreit, muss aber gegebenenfalls und ausschließlich die im Rechtsschutzversicherungsbetrag vereinbarte Selbstbeteiligung bezahlen.